Psychiatrie

Psychiatrie in der Ergotherapie

„Die Entfernung zwischen Traum und Realit?t, nennt sich Aktivit?t“ – H. Scherer-

Ergotherapie Schaab-41

Das Handlungsfeld Psychiatrie in der Ergotherapie befasst sich mit s?mtlichen Erkrankungen aus dem medizinischen Bereich der Psychiatrie und Psychosomatik.

Wir behandeln unsere Patienten grunds?tzlich im Auftrag des Facharztes oder Hausarztes bez?glich seiner psychischen Erkrankung.

Vor der eigentlichen Behandlung wird eine ergotherapeutische Befundung durchgef?hrt.

Diagnose:

M?gliche Diagnosen:
  • Depressive Erkrankungen
  • Pers?nlichkeitsst?rungen
  • Somatoforme St?rungen
  • Angst und Zwangserkrankungen
  • Essst?rungen
  • Schizophrenie

Therapie

„Manchmal ben?tigt es mehr als die eigenen H?nde, um aus den Steinen auf Deinem Weg, eine Br?cke zu gestalten.“

  • Verhaltenstherapeutische Interventionen
  • Entspannungstraining
  • Gespr?chsf?hrung
  • Gruppentraining sozialer Kompetenzen (SKT)
  • Schematherapie
  • Dialektisch Behaviorale Therapie (DBT)
  • Handwerk
  • Sensorische Integrationstherapie
  • Biofeedback
  • Arbeitstherapie und Belastungserprobungen
  • Hirnleistungstraining
  • Zentrales H?rwahrnehmungstraining

Therapieziele:

„Die H?lfte der Strecke ist schon erreicht, wenn Du begonnen hast zu gehen.“

  • Kennenlernen und Auseinandersetzung mit dem eigenen Krankheitsbild
  • Steigerung der Konzentration, Ausdauer, Aufmerksamkeit sowie Belastungsf?higkeit
  • F?rderung der Sinneswahrnehmung und der Verarbeitung von Sinnesreizen
  • F?rderung der Introspektion/Reflexionsf?higkeit
  • Verbesserung des K?rperschema/K?rperimago
  • Entspannungs- und Relaxationstechniken erlernen
  • Erwerb sozialer und emotionaler Kompetenzen
  • Steigerung der Interaktionsf?higkeit
  • Steigerung des Selbstwertes und Erfassen eines positiven Selbstbildes
  • Steigerung der Planungsf?higkeit und Handlungskompetenzen
  • Selbstst?ndigkeit und Struktur in den Bereichen Aktivit?ten des t?glichen Lebens (ADL), Beruf und Freizeit
  • Erlernen von gesundheitsf?rdenden Kompensationstechniken
  • Berufliche Wiedereingliederung