Qualifikationen


Philosophie unserer Praxis

Bildung ist in unserer Praxis das höchste Gut. Jede Mitarbeiterin und jeder Mitarbeiter unserer Praxis wird bezüglich der persönlichen Stärken und Neigungen geschult. Geistiges Wachstum kann nur entstehen, wenn die Freude und der Wille besteht Lernherausforderungen anzunehmen.

Unsere internen Fortbildungen sind so aufgebaut, das Neugierde auf Wissen und Entwicklung entsteht. Dies ist die Basis für Teamwork und Forschergeist.

Externe Fortbildungen werden nicht nach dem Bedarf des Marktes gewählt, sondern wie excellent sie sind. Dann entwickelt sich der Rest von alleine.

Für uns zählt, dass der Einzelne nie so gut sein kann wie ein gesamtes Team. Das gilt für Herz und Verstand.

„Suche nicht Andere, sondern Dich selbst zu übertreffen“.

Marcus Tulius Cicero

 

 Fortbildungen 2016

  • Psychiatrie: Somatoforme Störungen
  • Psychiatrie: Schematherapie
  • Psychiatrie: Zwang
  • Psychiatrie: Cotherapie in der Triade/Dyade
  • Psychiatrie: Psychosen
  • Psychiatrie: Sucht und Abhängigkeit
  • Psychiatrie: Problematische Beziehungen in der Dyade

 Fortbildungen 2015

  • Pädiatrie / Lerntherapie: Attentioner– Neuropsychologisches Gruppenprogramm/Training für Kinder mit Aufmerksamkeitsstörungen
  • Pädiatrie / Neurologie: Lerntherapie: Warnke Verfahren: Zentrale Hörwahrnehmung, Hörwahrnehmung, Sprache und Rechtschreibung durch Ursachentraining besser fördern
  • Pädiatrie / Neurologie: Lerntherapie: Warnke Verfahren: Zentrale Hörwahrnehmung, Hörwahrnehmung, Sprache und Rechtschreibung praktisch prüfen und trainieren
  • Orthopädie und Neurologie: Handtherapie
    • Schienenversorgung nach peripheren Nervenverletzungen
  • Psychiatrie: Gesprächsführung und Gesprächsführungstraining
  • Psychiatrie: Depression
  • Psychiatrie: Persönlichkeitsstörungen
  • Psychiatrie: Dialektisch-Behaviorale-Therapie (DBT)
  • Psychiatrie: Angstzustände
  • Psychiatrie: Gruppentraining sozialer Kompetenzen

Fortbildungen 2014

  • Pädiatrie / Neurologie: Grundkurs Warnke – Verfahren: Zentrale Hörwahrnehmung

Fortbildungen 2013

  • Orthopädie und Neurologie: Handtherapie
    • Schienenbau: Statische Schienen
  • Orthopädie und Neurologie: Handtherapie
    • Schienenbau: Dynamische Schienen
  • Orthopädie und Neurologie: Handtherapie
    • Schienenversorgung bei Beuge- und Strecksehnenverletzungen

Fortbildungen 2012

  • Neurologie: Spiegeltherapie – Fokus Schmerz
  • Orthopädie und Neurologie: Flexotaping Sportperformance/Sporttrauma und Neuroteile

Fortbildungen 2011

  • Orthopädie und Neurologie: Myofasziales Kinesiotaping
  • Orthopädie: Röntgen-und bildgebende Diagnostik der Hand (Arthrosen, Instabilitäten, Frakturen)
  • Orthopädie: Abschlußprüfung und Zertifizierung Handtherapie

Fortbildungen 2010

  • Orthopädie: Handtherapie „Systemerkrankungen der Hand“
  • Orthopädie: Handtherapie „Die dynamische Rückenschule“

Fortbildungen 2009

  • Pädiatrie / Neurologie: Zentrale Hörwahrnehmung
    • Warnke – Verfahren: Hörwahrnehmung, Sprache, Rechtschreibung durch Ursachentraining besser fördern
  • Pädiatrie / Neurologie: Zentrale Hörwahrnehmung
    • Warnke – Verfahren: Hörwahrnehmung, Sprache, Rechtschreibung praktisch Prüfen und trainieren
  • Orthopädie: Handtherapie „Weichteiltechniken“
  • Orthopädie: Handtherapie „Narbenbehandlung“
  • Orthopädie: Handtherapie „Tape, Cast und Orthesen“
  • Orthopädie: Handtherapie „Hand und Wirbelsäule“
  • Orthopädie: Handtherapie „Hand, Kiefergelenk und Stabilität“
  • Orthopädie: Handtherapie „Neurologische Pathologien“

Fortbildungen 2008

  • Orthopädie: Handtherapie „Hand und Sportverletzungen“
  • Orthopädie: Handtherapie „Hand und Ellenbogen“
  • Orthopädie: Handtherapie „Hand und Ellenbogen“
  • Orthopädie: Handtherapie „Hand und Schulter“

Fortbildungen 2007

  • Neurologie / Psychiatrie: DTVP2/A – visuelle Wahrnehmung
  • Orthopädie: Handtherapie „Anatomie der Hand“
  • Orthopädie: Handtherapie „Finger- und Daumengelenke“
  • Orthopädie: Handtherapie „Hand- und Radiulnargelenk“

Fortbildungen 2006

  • Neurologie / Geriatrie: Bobath: 24-Stunden-Konzept
    • Grundmobilität im Alltag

Vor 2005 Praxiseröffnung

  • Pädiatrie:     Sensorische Integration nach Jean Ayres
  • Pädiatrie:     Linkshänderberatung nach Sattler
  • Pädiatrie:     Therapeutische Intervention bei ADS
  • Pädiatrie:     THOP-Programm: Behandlung und Elternarbeit bei Kindern mit hyperaktivem und oppositionellen Verhalten
  • Neurologie: Schuhversorgung neurologischer Patienten
  • Neurologie: Propriozeptive-Neuromuskuläre Faszilitation (PNF)
  • Neurologie: Funktionelle Behandlungsansätze für die obere Extremität nach Schlaganfall
  • Neurologie: Bobath: Einführung in die Arbeit mit erwachsenen Halbseitengelähmten
  • Neurologie: Bobath: Befundaufnahme und Behandlung erwachsener mit Hemiplegie
  • Neurologie: Hemiplegie: Behandlung der oberen Extremität in Anlehnung an verschiedenen therapeutischen Verfahren