Pädiatrie


fullsizerender

Wer wird ergotherapeutisch behandelt?

Kinder und Jugendliche mit Verzögerungen der körperlichen, geistigen und seelischen Entwicklung bis zum 18. Lebenjahr.

Inhalte der Ergotherapie:

Grundlage der Behandlung ist das Bemühen, das Kind in sei­ner Ganzheit zu sehen. Nach differenzierter Befunderhebung können Verrichtungen des täglichen Lebens, der Umgang des Miteinander, Bewegung, Spiel oder auch handwerkliche Tätigkei­ten Inhalte der Behandlung sein. Dabei spielen soziale, psy­chologische und didaktische Gesichtspunkte sowie die Bera­tung und die Zusammenarbeit mit den Eltern und anderen OLYMPUS DIGITAL CAMERABezugspersonen eine wichtige Rolle.

Behandlungsziele der Ergotherapie:

  • Selbständigkeit durch Selbsthilfetraining und Hilfsmittelversorgung
  • Verbesserung der Grob- und Feinmotorik sowie Koordination von Bewegungsabläufen, dosierte Muskelkraft, Beweglichkeit und Geschicklichkeit
  • Fähigkeit zur Aufnahme und Verarbeitung von Sinnesreizen
  • Fähigkeit zur Kommunikation
  • Einschulungsfähigkeit (Schreibmotorik, Konzentration, Ausdauer, soziale Anpassung und Eingliederung)Ergotherapie Schaab-11
  • Vermeiden von Folgeschäden der Krankheiten und deren Fortschreiten
  • Fähigkeit zur Interaktion mit Einzelpersonen und in der Gruppe sowie die Fähigkeit des eigenen Denkens
  • Handeln kritisch überprüfen
  • Verhaltensweisen, die den Aufbau und den Erhalt sozialer Kontakte erschweren und das Lernen in der Schule behindern, abbauen lernen.

Therapiekonzepte:

  • Sensorische Integrationstherapie nach Jean AyresPädiatrie
  • Zentrales Hörwahrnehmungstraining nach Fred Warnke
  • ADS-Training
  • Konzentrationstraining nach Lautth und Schlottke
  • Konzentrationstraining nach Kluge und Hirschfeld
  • Marburger Konzentrationstraining
  • Marburger Graphomotorik-Übungen
  • Graphomotorik-Training nach Bruno
  • Schreibtraining
  • Linkshänder-Training nach Johanna Barbara Sattler
  • COSA (Training zum besseren Erkennen der unterschiedlichen Interessen bei Kindern und Erwachsenen).
  • AOT (Alltagsorientierte Therapie)